ARCHITEKTUR & WEIN

DER KOBEL IST DER ARCHITEKTONISCHE BESTANDTEIL DES ÖKOLEHRPFADES IN RIMPAR AM KOBERSBERG. IN ANLEHNUNG AN EINEN EICHHÖRNCHENKOBEL IST DAS "HAUS" EINE ART GEBAUTE TOPOGRAPHIE UND ERFÜLLT DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN FUNKTIONEN. MAN KANN IHN ALS UNTERSTAND ABER GLEICHZEITIG AUCH ALS AUSSICHTSPLATTFORM NUTZEN. DER KOBEL SOLL INTERESSE WECKEN UND NEUGIERIG MACHEN, ZUM THEMA ÖKOLOGIE MEHR ZU ERFAHREN. ER KANN AUFTAKT, MITTELPUNKT ABER AUCH ABSCHLUSS EINER WANDERUNG DURCH DIE WEINLANDSCHAFT IN RIMPAR SEIN. IM KOBEL SELBST WERDEN IN KURZER FORM DIE WICHTIGSTEN ASPEKTE ZUM THEMA ÖKOLOGIE ANGERISSEN. AUF "ASPEKTSTELEN" UM DAS GEBÄUDE HERUM WERDEN DIESE ALLGEMEINEN INFORMATIONEN VERTIEFT UND AUF DEM WEG DANN IM BEZUG AUF DEN WEINBAU DARGESTELLT. DER GERICHTETE BLICK AUS DEM KOBEL HERAUS UND DIE SCHÖNE AUSSICHT AUF DEM KOBEL SIND AUCH ANSTOß ZUR BEWUSSTEN WAHRNEHMUNG DER NATUR, WAS AUF DEM WEG DURCH BESTIMMTE FRAGESTELLUNGEN NOCH VERTIEFT WIRD.